Politisches Mandat

Artikel [SCORE 0.116356790065765]

Recht politisch - Zur juristische Debatte um das politische ‘Mandat’

Politisches Mandat

Zur juristischen Debatte um das politische ‘Mandat’

Artikel [SCORE 0.116091057658196]

Von Maulkörben, Kriminalisierung und Hausdurchsuchungen

Politisches Mandat

Von Maulkörben, Kriminalisierung und Hausdurchsuchungen: Die Unterdrückung (studentischer) Meinungsfreiheit anhand ausgewählter Beispiele

Artikel [SCORE 0.116091057658196]

"Nicht jeder Tod eines Studenten ist hochschulbezogen"

Politisches Mandat

"Nicht jeder Tod eines Studenten ist hochschulbezogen": Seit 1997 sieht sich der AStA der FU [Berlin] einer verschärften Repression ausgesetzt, die von Studierenden des konser­vati­ven Spektrums ausgeht: dem AStA wird untersagt, zu be­stimmten Ereignissen Stellung zu nehmen, um Unterdrückun­gen und Menschenrechtsverletzungen anzuprangern. Mit dem nachfolgenden Aufsatz sollen diese aktuellen Ereig­nisse in ihrem historischem Rahm.

Artikel [SCORE 0.116091057658196]

Die Angriffe auf das „politische Mandat“ kommen aus der Mitte der Gesellschaft

Politisches Mandat

Die Angriffe auf das „politische Mandat“ kommen aus der Mitte der Gesellschaft: Die bundesrepublikanische Geschichte des „politischen Mandats“ begann als Attacke von rechts bzw. vom Staat gegen links und ist es bis heute geblieben; geändert haben sich „nur“ die politischen Rahmenbedingungen im Deutschland der 90er Jahre.

Artikel [SCORE 0.115958273410797]

Die Erfindung des „politischen Mandats“ - Zur Geschichte eines Konstrukts

Politisches Mandat

Die Erfindung des „politischen Mandats“ - Zur Geschichte eines Konstrukts: Seit es Verfaßte Studierendenschaften gibt, äußern sich diese zu politischen Themen. Seit es linke ASten gibt, werden diese Meinungsäußerungen verfolgt.

Wer also auf das Politische Mandat verzichtet, macht sich zum Sachverwalter der Autorität, akzeptiert das ihm zugewiesene Ghetto und bietet der Gesellschaft die Möglichkeit, die Universität nach Belieben zu manipulieren. Mit dem Lockruf nur und ausschließlich die Interessen der Studenten vertreten zu wollen, ziehen diese trojanischen Pferde als fünfte Kolonne der Obrigkeit in die studentische Selbstverwaltung ein, wo sie mit Bienenfleiß alles verwalten, ohne etwas zu ändern.
(Bonner AStA-Zeitung 66/67)



Ein Grauen für alle, die ins Netz schreiben


219 Hintergrundartikel
in 40 Themen

Wähle einen Ort: