Föderalismusreform

Artikel [SCORE 0.115560233592987]

Berlin und Bremen zahlen, Bayern schmarotzt

An der Frage der Zuständigkeit für die Bildungspolitik wäre die Föderalismusreform beinahe gescheitert. Derzeit berät die Föderalismuskommission den zweiten Teil der Föderalismusreform: die Föderalismusreform II. Hierbei soll es um die Finanzbeziehungen von Bund und Ländern gehen. Ein Gutachen der Linksfraktion im Bundestag kommt zu dem Ergebnis, dass die bildungspolitische Kleinstaaterei einer effektiven Bildungsfinanzierung hinderlich ist.

Artikel [SCORE 0.115030281245708]

Länderfinanzbeziehungen - Vorteilsausgleich – Hochschulfinanzierung

Aufklärung in Fragen der ökonomischen Beziehungen zwischen den föderalen Ebenen.

Artikel [SCORE 0.115030281245708]

Föderalismus und Hochschulbau

Grundzüge des Föderalismus im Bildungsbereich kurz und knapp erklärt

Artikel [SCORE 0.115030281245708]

Föderalismus - Bildung zwischen Bund und Ländern?

Was sind die Ziele der Föderalismusreform und was die Konsequenzen?

Durch festgelegte, auf ein Turbostudium angelegte, Regelstudienzeit haben Studierende weniger Zeit sich neben dem Studieren auf gesellschaftlich wichtige Themenfelder zu konzentrieren. Wie sollen Menschen selbstständige, kritische und hinterfragende Menschen bleiben, wenn die Bildung sie nur zu eine Funktion ausbildet: Humankapital, das auswendig lernen kann.
(AStA TU und FU Berlin)



Ein Grauen für alle, die ins Netz schreiben


219 Hintergrundartikel
in 40 Themen

Wähle einen Ort: