News / 18. June 2009

273480 demonstrieren für eine bessere Bildung

Bildungsstreik 2009

Am Mittwoch fanden im Rahmen des Bildungsstreiks in mehr als 100 Städten Demonstrationen statt. Insgesamt wurde eine Teilnehmerzahl von geschätzt 273480 erreicht. In vielen Städten kamen Studierende und SchülerInnen in Begleitung von Eltern, LehrerInnen und ProfessorInnen.

Bildungsministerin Schavan (CDU) hatte dagegen kein Verständnis für die Demonstrierenden. Sie findet die Protest “gestrig”. Auch die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz verstand die TeilnehmerInnen nicht. Sie kritisierte, man würde den “Ruf der Hochschulen” schädigen. Diese beiden Aussagen zufolge kann man annehmen, dass die Demonstrationen nicht zu einem Umdenken bei den Verantwortlichen der Bildungskrise angekommen ist.

Dagegen äußern inzwischen auch immer mehr ProfessorInnen Kritik an der Hochschulreform. Bologna, Bachelor und Master hätten zu einer massiven “Verschulung” des Studiums geführt. Auch seien immer restriktivere Studienbedingungen Grund für das sogenannte Bullemie-Lernen.

Diese Newsmeldungen könnten Dich auch interessieren:

Pressemitteilungen im Zusammenhang mit dieser News:

Infobox:

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.
(Voltaire, Philosoph)

Regionen:

Wähle einen Ort: